• Druckenversion
  • Seite weiterempfehlen

Gemeindenachricht

Nahwärmenetz Lauffen


Bereits seit über einem Jahr setzen sich Gemeinde- und Ortschaftsrat mit der Errichtung eines Nahwärmenetzes für den Ortsteil Lauffen auseinander. Aufbauend auf die Erfahrung des Nahwärmenetzes Deißlingen wurde in den Gremien der Wunsch formuliert, ein vergleichbares Netz vor allem für den Gebäudebestand zu schaffen. Ziel sollte eine Wärmeerzeugung sein, die umweltfreundlich und nachhaltig aus regenerativen, regionalen Energiequellen zu fairen und stabilen Preisen erfolgt, ohne eine Abhängigkeit von internationalen Energiekonzernen. Vor dem Hintergrund des Ende 2019 beschlossenen Klimapakets der Bundesregierung und den Folgen für Ölheizungen dürfte eine solche Wärmeversorgung sicher für zahlreiche Haueigentümer eine interessante, zukunftsgerichtete und wertsteigernde Lösung darstellen.

Nach einer ersten Machbarkeitsstudie im vergangenen Jahr wurde in diesem Jahr das Büro Zelsius aus Donaueschingen mit einem Konzept beauftragt, das einen stufenweisen Ausbau im Ortsteil Lauffen vorsieht. Dabei wurde unter anderem auch die vor einigen Jahren aus Wirtschaftlichkeitsgründen verworfene Lösung der Abwärmenutzung der Fa. Knauf erneut einer Überprüfung unterzogen, die nun einige Jahre später deutlich positiver aussieht.

In einer Einwohnerversammlung nach § 20a Gemeindeordnung soll nun dieses Konzept und die konkreten Ausbauschritte der Bevölkerung vorgestellt werden. Das Büro Zelsius wird dabei Rede und Antwort stehen und das Projekt ausführlich vorstellen. Entsprechendes Interesse vorausgesetzt, soll der erste Bauabschnitt bereits im kommenden Jahr realisiert werden.

Im Namen des Gemeinde- und Ortschaftsrates lade ich Sie daher am Donnerstag, 23.09.2021 um 18 Uhr in die Sport- und Festhalle Lauffen ein. Bitte beachten Sie, dass die Einwohnerversammlung unter einem Corona-Hygienekonzept stattfinden muss. Das bedeutet, dass Zutritt zur Veranstaltung nur unter Vorlage eines Impf-, Genesenen-, oder Testnachweises (3G) gewährt werden kann. Sollten Sie weder geimpft noch genesen sein und bis zu Veranstaltungsbeginn keine Testmöglichkeit haben, melden Sie sich bitte bis Mittwoch, 22.09. bei der Ortschaftsverwaltung an, damit wir ein Testangebot vermitteln können. Bitte tragen Sie in der Halle eine FFP2- oder OP-Maske bis zum Einnehmen Ihres Sitzplatzes.