• Druckenversion
  • Seite weiterempfehlen

Gemeindenachricht

Blumenwiese gegen Insektensterben


Um dem Insektensterben entgegenzuwirken und die Artenvielfalt zu erhalten, wird die Gemeinde auch in diesem Jahr die als Blumenwiese beschilderten Flächen mit einer mehrjährigen Blumenmischung einsäen. Diese Flächen werden deshalb nur zweimal im Jahr gemäht werden.
Um diesen Effekt noch zu verstärken, kann jeder in seinem Privatgarten oder selbst in Balkonkästen diese Blumenmischung ansäen.
Bereits im ersten Jahr werden sogenannte Akzeptanzarten wie Kornblumen und Klatschmohn für ein entsprechendes Bild sorgen. Im zweiten Jahr kommen Margeriten und Glockenblumen dazu, in der Folge weitere Arten.