• Druckenversion
  • Seite weiterempfehlen

Gemeindenachricht

Vandalismus am Figurenpfad Kolpingweg / Kälberweide


Wieder hat der Vandalismus zugeschlagen. Am Kolpingweg oberhalb der Kälberweide wurden vier Figuren der handgefertigten Tiere vermutlich entwendet. Wildschwein, Hase, Fuchs und Reh fehlen und können die Spaziergänger und vor allen Dingen die Kinder nicht mehr erfreuen.
Mühevoll wurden die Figuren vor 16 Jahren vom nun heute 88-jährigen Konrad Senger gefertigt und bis heute in Schuss gehalten. Zusammen mit Förster Thomas Zihsler hatte man damals die Tiere aufgestellt. Herr Senger hat in dieses Projekt viel Zeit, Leidenschaft und Engagement gesteckt. Es war ihm immer wichtig, dass alle Spaziergänger Freude an den Tieren hatten und die Kinder unseren Waldtieren ganz nah sein konnten.
Die nun fehlenden vier Tiere kann Herr Senger aus Altersgründen nicht mehr ersetzen. Leider werden die entwendeten Tiere uns auf dem Kolpingsweg nicht mehr begleiten, was sehr bedauerlich ist.
Sollten Sie eine Beobachtung hinsichtlich des Diebstahls gemacht haben, sind wir über Hinweise sehr dankbar unter Tel. 9394-11.
 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK